e-Dossier: Anerkennung Chinas vor 70 Jahren

Die Schweiz gehörte bei der Gründung der Volksrepublik China zu den ersten westlichen Staaten, die mit dem kommunistischen Regime diplomatische Beziehungen aufnahmen. Am 17. Januar 1950, orientierte Bundespräsident Max Petitpierre mit einem Telegramm den Vorsitzenden Mao Zedong über die offizielle Anerkennung des neuen Staates (dodis.ch/8016). Ursachen für diesen kontrovers diskutierten Entscheid der Eidgenossenschaft waren bestehende und mögliche neue wirtschaftliche Interessen der Schweiz in China.

e-Dossier: Gründung der EFTA vor 60 Jahren

Am 4. Januar 1960 wurde durch die Unterzeichnung der Stockholmer Konvention die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA) gegründet. In Kraft trat das Übereinkommen am 3. Mai 1960. Die Schweiz war neben Dänemark, Grossbritannien, Norwegen, Österreich, Portugal und Schweden eines der sieben Gründungsmitglieder. Ausschlaggebend für die Schaffung der EFTA waren das Nichtzustandekommen einer grossen Freihandelszone in Westeuropa und die Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft EWG in Rom 1957 gewesen.

6. June 2019
Communication

When the Wall Came Down

Marc Dierikx und Sacha Zala (Hg.): When the Wall Came Down. The Perception of German Reunification in International Diplomatic Documents 1989–1990 (Download: www.dodis.ch/q12)

Helmut Kohl was very impressed when he returned to the Federal Chancellery in Bonn from Berlin on the morning of 10 November 1989. «It has the atmosphere of a festival», he described to U. S. President George Bush on the phone the atmosphere of the memorable night when the Wall came down. «The frontiers are absolutely open. At certain points they are literally taking down the Wall.»

17. October 2019
Event

Zwischen Hilfe an «Brüder in der Not» und «Kanton Übrig»

Am 17. und 18. Oktober 2019 findet am Historischen Institut der Universität Bern der internationale Workshop Zwischen Hilfe an «Brüder in der Not» und «Kanton Übrig» zur Schweiz und Vorarlberg am Ende des Ersten Weltkriegs 1918–1922 statt. Für Donnerstagabend laden die Veranstalter alle Interessierten herzlich zum öffentlichen Referat von Hannes Leidinger (Wien) ein.

3. October 2019
Event

Die Perzeption der deutschen Wiedervereinigung

Sacha Zala referierte am 3. Oktober 2019 im Rahmen der von der SOB organisierten Vortragsreihe «1989 ¦ 2019 – Osteuropa zwischen Euphorie und Ernüchterung». Unter dem Titel «Als die Mauer fiel: Die Perzeption der deutschen Wiedervereinigung in internationalen diplomatischen Dokumenten» präsentierte er die kürzlich erschienene Publikation «When the Wall Came Down».

17. September 2019
Communication

Switzerland and the Construction of Multilateralism

Federal Councillor Ignazio Cassis with the latest publication in the seris Quaderni di Dodis, «Switzerland and the Construction of Multilateralism», Vol. 2, with documents on the history of the League of Nations, together with the editors Sacha Zala and Marc Perrenoud.

In the presence of Federal Councillor Ignazio Cassis, Head of the Federal Department of Foreign Affairs, and Tatiana Valovaya, Director-General of the United Nations Office at Geneva, Sacha Zala presented this Monday at the University of Geneva the latest publication in the series Quaderni di Dodis, «Switzerland and the Construction of Multilateralism».

Pages

Subscribe to Front page feed