1. January 2019
Press Review

Stories of Swiss Diplomacy

«Stories of Swiss Diplomacy» is the name of a series of articles published on swissinfo.ch with the collaboration of the Dodis research center. During the year 2019, Andrea Tognina writes each month an article based on documents from the Dodis online-database to historical topic of Swiss foreign politics.

Working for Dodis

Bei Dodis ist eine Stelle für eine/n Junior Forscher/in (60-80%) offen. Sie übernehmen die Verantwortung für verschiedene Forschungsdossiers. Dabei erforschen Sie die relevanten Archivbestände des Schweizerischen Bundesarchivs (BAR) und edieren die ausgewählten Dokumente. Neben der Forschung übernehmen Sie wiederkehrende Kontrollaufgaben für die Integration und Indexierung der Dokumente in die Datenbank sowie redaktionelle Aufgaben im deutschsprachigen Lektorat. Die Ausschreibung finden Sie hier:

15. March 2019
Communication

Dodis 2.5 online!

Neu können auch TEI-XML-Transkripte von Dokumenten auf Dodis eingesehen werden: mit allen quellenkritischen Anmerkungen und Hinweisen. So etwa bei dodis.ch/50609.

Nachdem in den letzten Monaten das Hauptgewicht unserer informatischen Entwicklung im Hintergrund, dem Backoffice, lag, können wir auf das Frühjahr hin viele Verbesserungen von Dodis für die Nutzerinnen und Nutzer sichtbar machen. Dodis 2.5 nun online!

13. March 2019
Event

«Grundzüge der Geschichte der schweizerischen Entwicklungspolitik»

Dr. René Holenstein, Schweizer Botschafter in Bangladesch, referiert am 13. März 2019 zu den «Grundzügen der Geschichte der schweizerischen Entwicklungspolitik» an der Universität Bern

Dr. René Holenstein, Schweizer Botschafter in Bangladesch, referiert am 13. März 2019 zu den «Grundzügen der Geschichte der schweizerischen Entwicklungspolitik». Der Vortrag findet im Rahmen des Kurses «Von der technischen Hilfe zur Zusammenarbeit. Schweizerische Entwicklungspolitik von 1950–1987» am Historischen Institut der Universität Bern statt.

7. February 2019
Dodis Information

Il Premio grigionese per la cultura 2019 va a Sacha Zala

Il Governo conferisce il Premio grigionese per la cultura 2019 allo storico Sacha Zala da Brusio per il suo impegno volto alla difesa e alla promozione della lingua italiana. In veste di presidente della Pro Grigioni Italiano, egli ha rinnovato e professionalizzato l’organizzazione politico-linguistica e politico-culturale di tale ente.

1. January 2019
Communication

Aus EPD wird EDA

Aus EPD wird 1979 EDA; auch im Staatskalender.

Vor 40 Jahren wurde das «Eidgenössische Politische Departement» offiziell in «Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten» umbenannt. Aus dem EPD wurde das EDA (dodis.ch/49609). Die Umbenennung war Bestandteil der in den 1960er Jahren eingeleiteten und im Januar 1979 abgeschlossenen Totalrevision der Bundesverwaltung.

Pages

Subscribe to Front page feed