Saggi di Dodis

Saggi di Dodis 3 (2021/3)

Philip Stevanon

Das Duke of Harar Memorial Hospital in Addis Abeba. Tücken und Fallstricke der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Universität und Diplomatie 1970–1974

Am 5. Dezember 1974 kündigte die medizinische Fakultät der Universität Bern die Zusammenarbeit mit dem Dienst für technische Zusammenarbeit (DftZ) im äthiopischen Duke of Harar Spitalprojekt. Dabei hatte das überdimensionierte Spital erst mit Schweizer Hilfe gerade mal dreizehn Monate zuvor eröffnet werden können. Auf Grundlage der Akten des DftZ und der schweizerischen Botschaft in Addis Abeba untersucht dieser Artikel die Hintergründe, welche zum Scheitern des schweizerisch-äthiopischen Kooperationsprojekts geführt haben. Bereits vor den politischen Unruhen, die ab Februar 1974 Äthiopien erschütterten, war die Kooperation mit den äthiopischen Partnern erschwert und Konflikte innerhalb des Spitals an der Tagesordnung. Die sich anbahnende Revolution brachte das Fass zum Überlaufen und damit das Projekt endgültig zum Scheitern.

Permalink: dodis.ch/saggi/3-3
DOI: 10.22017/S-2021-3
ISSN: 2571-6964