Quaderni di Dodis

Wissenschaft und Aussenpolitik

Antoine Fleury e Sacha Zala (a cura di) 
Wissenschaft und Aussenpolitik. Beiträge zur Tagung anlässlich des 50. Jubiläums der Schaffung des ersten Postens eines Schweizerischen Wissenschaftsattachés

(Quaderni di Dodis – studi, vol. 1)

Am 1. Oktober 2008 jährte sich zum 50. Mal die Schaffung des ersten Postens eines Wissenschaftsrats in der schweizerischen Botschaft in Washington. Heute sind für die Schweiz 17 Wissenschaftsrätinnen und -räte im Ausland tätig. Sie arbeiten in Schweizer Botschaften oder in einem der «Swissnex», einem Schweizer Haus für Wissenschaftsaustausch. Der historische Kontext und die Entwicklung der Wissenschaftsaussenpolitik waren bisher jedoch kaum erforscht. Im Dezember 2008 organisierten die Diplomatischen Dokumente der Schweiz (DDS), zusammen mit dem Staatssekretariat für Bildung und Forschung (SBF) und mit der Unterstützung des Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) zu diesem Thema eine internationale Tagung in Bern.
Ziel des Anlasses war es, die Geschichte und die aktuelle Tätigkeit der Schweizer Wissenschaftsattaché(e)s vorzustellen. Im vorliegenden Band werden nun die Forschungsresultate der Tagungsbeiträge präsentiert.

Herausgeber

Antoine Fleury, * 1943, Dr. ès lettres, historien, professeur à l’Université de Genève, directeur de la recherche pour l’édition de Documents Diplomatiques Suisses (1975–2008).
Sacha Zala, * 1968, Dr. phil., Historiker, Direktor der Forschungsstelle Diplomatische Dokumente der Schweiz und Assoziierter Forscher an der Universität Bern.

ISBN 978-3-906051-00-0 (.pdf)
ISBN 978-3-906051-01-7 (Print)
ISBN 978-3-906051-02-4 (.epub)
ISBN 978-3-906051-03-1 (.mobi)

ISSN 2235-509X
DOI 10.5907/Q1

192 pagine

Berna 2012

Flyer