Über uns


Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis)

 

Dodis ist das Kompetenzzentrum für die Geschichte der schweizerischen Aussenpolitik und der internationalen Beziehungen der Schweiz seit der Gründung des Bundesstaates 1848. In diesem Rahmen betreibt Dodis Grundlagenforschung zur Zeitgeschichte.

 

Institut der SAGW

Die Forschungsstelle Dodis ist ein Institut der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) mit Sitz in Bern. Sie steht unter dem Patronat der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG) und wird vom Schweizerischen Bundesarchiv (BAR) sowie dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) unterstützt.

Mitglieder der Forschungsstelle engagieren sich in der universitären Lehre und vermitteln Fachwissen an eine interessierte Öffentlichkeit und die Medien. Als Institution der freien Forschung untersteht Dodis hinsichtlich des Zugangs zum Archivgut denselben rechtlichen Bestimmungen wie alle anderen Forscherinnen und Forscher.

Die Forschungstelle Dodis ist international stark vernetzt und engagiert sich aktiv im International Committee of Editors of Diplomatic Documents (ICEDD), eine Organisation des International Committee of Historical Sciences (ICHS).

 

Die Datenbank

Durch die Online-Datenbank Dodis schafft die Forschungsstelle Zugang zu einer grossen Auswahl zentraler Quellen der Geschichte der schweizerischen Aussenbeziehungen. Veröffentlicht werden digitalisierte Dokumente, die primär aus dem Schweizerischen Bundesarchiv stammen. Zudem vernetzt die Datenbank Metadaten zu Personen und Organisationen der internationalen und Schweizer Geschichte, was eine kritische Einordnung der Quellen und die Weiterführung der Forschung auf Dodis sowie in den einschlägigen Archivbeständen ermöglicht.

 

Die Edition

Die gedruckte Edition Diplomatische Dokumente der Schweiz (DDS) ist das Kernstück der Grundlagenforschung zur Geschichte der schweizerischen Aussenbeziehungen. Durch ihren ausführlichen wissenschaftlichen Apparat mit seinen Verweisen auf Dodis gehen die DDS-Bände jedoch über die Funktion einer traditionellen Aktenedition hinaus. Sie dienen als unerlässlicher Kompass zur Orientierung in der zunehmenden Fülle von Informationen der Datenbank.

 

Die Bibliografie

Die Bibliografie zur Geschichte der schweizerischen Aussenpolitik bietet eine umfassende Zusammenstellung wissenschaftlicher Publikationen (Monografien, wissenschaftliche Artikel, akademische Arbeiten) sowie der bedeutendsten nicht-wissenschaftlichen Publikationen, welche sich mit den Aussenbeziehungen der Schweiz von 1848 bis heute befassen.

 

Quaderni di Dodis

In der Reihe Quaderni di Dodis werden Forschungsresultate in den Bereichen Zeitgeschichte und Aussenpolitik veröffentlicht, die primär auf Ressourcen aus der Datenbank Dodis beruhen. In den Quaderni di Dodis finden wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten ebenso Platz wie Ergebnisse internationaler Konferenzen. Gemäss dem Open Access-Prinzip ist die Reihe in digitaler Form (e-Book und PDF) kostenfrei und öffentlich im Internet zugänglich.

 

Kurzgeschichte der DDS