16. November 2015
Mitteilung

«SOS Biafra» – Neuer Band der Reihe «Quaderni di Dodis»

Die schweizerischen Aussenbeziehungen im Spannungsfeld des nigerianischen Bürgerkrieges 1967–1970 stehen im Fokus des soeben erschienenen fünften Bandes der «Quaderni di Dodis». «SOS Biafra» – so lautete ein Aufruf des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz im Mai 1968 um Unterstützung für die Hilfsmission im komplett abgeschlossenen Sezessionsgebiet.

16. Oktober 2015
Mitteilung

Nachruf auf Beatrix Mesmer

Prof. em. Dr. Beatrix Mesmer (1931–2015)

Mit Betroffenheit hat die Forschungsgruppe der DDS vom kürzlichen Tod von Prof. em. Dr. Beatrix Mesmer erfahren. Als Professorin für Schweizer Geschichte an der Universität Bern und Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte hat sie die Entwicklung der historischen Wissenschaften in der Schweiz massgeblich geprägt.

30. August 2015
Mitteilung

Die Katastrophe von Mattmark 1965

Der Mattmarksee. Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Comet Photo AG (Zürich) / Com_FC27-0284-002 / CC BY-SA 4.0

Am 30. August 1965, vor 50 Jahren, wurden durch einen Gletscherabsturz des Allalin-Gletschers bei Mattmark im Wallis 88 vorwiegend aus Italien stammende Bauarbeiter unter 500 000 m³ Eis begraben. Nachdem sich durch das Migrationsabkommen 1964 das Verhältnis entspannt hatte, bedeutete das Unglück von Mattmark eine neue Belastung für die Beziehungen zu Italien.

e-Dossier: Helsinki-Schlussakte der KSZE von 1975

Bundespräsident Pierre Graber unterzeichnet die KSZE-Schlussakte

«Die KSZE ist mit der feierlichen Unterzeichnung der Schlussakte in Helsinki am 1. August dieses Jahres nicht beendet», heisst es in einem Kreisschreiben des EPD vom Oktober 1975, «ja, in mancher Beziehung fängt sie jetzt erst richtig an». Trotzdem: Es war ein Meilenstein europäischer Geschichte, der vor genau 40 Jahren erreicht wurde. Für die Schweiz war es eine entscheidende Etappe ihrer aussenpolitischen Öffnung.

30. Juli 2015
Veranstaltung

Übergabe des Nachlasses von Generalkonsul Arnold Dumelin (1844–1905)

Die Diplomatischen Dokumente der Schweiz, das Schweizerische Bundesarchiv, das Europainstitut der Universität Basel und die Universität Zürich laden ein zur feierlichen Übergabe des Nachlasses des schweizerischen Generalkonsuls in Yokohama (Japan), Arnold Dumelin (1844–1905), an das Schweizerische Bundesarchiv und zur Aufschaltung einer Auswahl an Dokumenten des Nachlasses auf der Datenbank Dodis.

e-Dossier: Genfer Gipfelkonferenz 1955

Es waren keine geringeren als die Führer der Grossmächte, die sich in Genf trafen. Am 18. Juli 1955 begann die Konferenz der «Grossen Vier»: US-Präsident Dwight D. Eisenhower, der sowjetische Ministerpräsident Nikolai A. Bulganin, sowie Antony Eden und Edgar Faure, der britische respektive französische Premierminister, kamen in der internationalen Stadt zusammen.

Seiten

Front page feed abonnieren