e-Dossier: Migrationsabkommen mit Italien

Italienische «Fremdarbeiter» beim Mittagessen in einer Barackensiedlung in Zürich (FWS 6.10.1961)

«Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kommen Menschen», heisst das berühmte Diktum von Max Frisch aus dem Jahr 1965. Ganz ähnlich lauteten die Zeilen, die Bundesrat Hans Schaffner bereits 1964 an einen seiner Chefbeamten richtete: «Die Schweizer machen sich eben kolossale Illusionen, wenn sie glauben, wir könnten auf die Dauer nur die aktive, im Berufsleben stehende Bevölkerung des Nachbarstaates hereinnehmen.»

12. März 2020
Mitteilung

150 Jahre Vorort

Allzeit bereit, sich für die Verteidigung von Schweizer Wirtschaftsinteressen im Ausland einzusetzen. Briefkopf eines Schreibens von Vororts-Präsident G. Winterberger an das Politische Departement vom 7. Oktober 1976, dodis.ch/49928.

Vor 150 Jahren, am 12. März 1870, wurde mit dem Schweizerischen Handels- und Industrieverein (kurz Vorort, heute economiesuisse) einer der bedeutendsten Wirtschaftsverbände des Landes gegründet. Auf Dodis finden sich rund 1000 Dokumente, die vom Vorort verfasst wurden, an den Vorort gerichtet waren oder in denen der Lobbyverband der Privatwirtschaft erwähnt wird.

6. Juni 2019
Mitteilung

Als die Mauer fiel

Marc Dierikx und Sacha Zala (Hg.): When the Wall Came Down. The Perception of German Reunification in International Diplomatic Documents 1989–1990 (Download: www.dodis.ch/q12)

Tief beeindruckt kehrte Helmut Kohl am Morgen des 10. November 1989 aus Berlin ins Bonner Kanzleramt zurück. «Es hat die Atmosphäre eines Volksfestes», beschrieb er am Telefon dem US-Präsidenten George Bush die Stimmung während der denkwürdigen Nacht des Mauerfalls: «Die Grenzen sind gänzlich offen. An gewissen Punkten reissen sie die Mauer wortwörtlich ein.»

17. Oktober 2019
Veranstaltung

Zwischen Hilfe an «Brüder in der Not» und «Kanton Übrig»

Am 17. und 18. Oktober 2019 findet am Historischen Institut der Universität Bern der internationale Workshop Zwischen Hilfe an «Brüder in der Not» und «Kanton Übrig» zur Schweiz und Vorarlberg am Ende des Ersten Weltkriegs 1918–1922 statt. Für Donnerstagabend laden die Veranstalter alle Interessierten herzlich zum öffentlichen Referat von Hannes Leidinger (Wien) ein.

Seiten

Front page feed abonnieren