Saggi di Dodis 2 | 2020/3

 

Regieren und Protokollieren. Anmerkungen zur Geschichte der Protokollführung in den Bundesratssitzungen

Sacha Zala und Flurina Felix

Mit Schwerpunkt auf das 20. Jahrhundert untersucht dieser Artikel die Geschichte der Protokollierung der Bundesratssitzungen seit 1848. Die Aufgaben und Kompetenzen der Bundeskanzlei in Bezug auf Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung der Bundesratssitzungen wurden schrittweise bis zu ihrer heutigen Form als Stabsstelle ausgebaut. Diese Entwicklung manifestiert sich nicht zuletzt in den unterschiedlichen Dokumententypen, welche teil- oder serienweise im Bundesarchiv archiviert sind. Der Artikel zeichnet die Debatten um die Art und Weise der Protokollführung im Bundesrat nach und zeigt auf, wie sich entgegen aller Vorbehalte neben dem traditionellen Regierungsinstrument des Beschlussprotokolls auch das umstrittene Verhandlungsprotokoll etablieren konnte.

 

Permalink: dodis.ch/saggi/2-3
DOI: 10.22017/S-2020-3
ISSN: 2571-6964