Mitteilungen

Buchpublikationen zum internationalen Jugendaustausch, zur Vorarlberger Frage sowie zum Protokolldienst der Schweiz

In den vergangenen Wochen sind in der Reihe «Quaderni di Dodis» drei neue Bände erschienen: Die Quellenedition «Unsere jungen Ambassadoren» von Beat Hodler ermöglicht einen Einblick in die vielfältigen Spuren, welche der internationale Jugendaustausch zwischen 1950 und 1989 als eine Form schweizerischer «Grassroot diplomacy» hinterlassen hat. Daniel Marc Segesser, Wolfgang Weber und Dodis-Direktor Sacha Zala präsentieren in «Sehr geteilte Meinungen» Dokumente aus verschiedenen nationalen und regionalen Archiven zur Frage eines möglichen Beitritts des Vorarlbergs zur Schweiz zwischen 1918 und 1922. Und schliesslich hat Dodis-Mitarbeiter Jonas Hirschi mit seiner Studie «Der unsichtbare Dienst» eine Geschichte des diplomatischen Protokolls der Schweiz zwischen 1946 und 1990 verfasst. Sie zeigt, dass protokollarische Fragen und das Staatszeremoniell durchaus eine politische Brisanz aufweisen können.

Die «Quaderni di Dodis» sind als e-Book konzipiert und dem Open Access-Prinzip verpflichtet. Alle Bände können unter www.dodis.ch/quaderni kostenlos heruntergeladen oder in Buchform als Print on Demand bei Amazon bestellt werden.