e-Dossier: Anerkennung des kommunistischen Chinas durch die Schweiz

Die Schweiz gehörte bei der Gründung der Volksrepublik China zu den ersten westlichen Staaten, die mit dem kommunistischen Regime diplomatische Beziehungen aufnahmen. Am 17. Januar 1950, orientierte Bundespräsident Max Petitpierre mit einem Telegramm den Vorsitzenden Mao Zedong über die offizielle Anerkennung des neuen Staates (dodis.ch/8016). Ursachen für diesen kontrovers diskutierten Entscheid der Eidgenossenschaft waren bestehende und mögliche neue wirtschaftliche Interessen der Schweiz in China.

Telegramm an Mao Zedong

Zur Anerkennung der Volksrepublik China können Sie beispielsweise folgende Dokumente als pdfs herunterladen: 

  • Ein Situationsbericht des Schweizerischen Geschäftsträgers aus der alten  chinesischen Hauptstadt Nanking im Sommer 1949, als sich der langjährige  Bürgerkrieg zu Ende neigte (dodis.ch/4200); 
  • Das Telegramm von Bundespräsident Max Petitpierre an Mao Zedong (dodis.ch/8016); 
  • Eine Zusammenstellung der schweizerischen Interessen gegenüber China ein halbes Jahr nach der Anerkennung (dodis.ch/8182).