FAQ

Ausführliche Erläuterungen zur einfachen Suche

1. Vorgehen

  1. Geben sie im Eingabefeld den Suchbegriff ein.
  2. Wählen Sie im ersten Dropdown-Menu die Tabelle aus, in der Sie suchen wollen.
  3. Geben Sie im zweiten Dropdown-Menu das Feld (oder die Felderkombination) an, in dem sie suchen wollen.
  4. Die Abfrage ist in «Dokumente», «Bibliographie» und/oder «Info UEK» möglich. Innerhalb «Dokumente» kann die Anzeige auf einzelne Dokumententypen eingeschränkt werden. Sie können aber auch alle Dokumententypen aufrufen und erst nachher die Resultatliste filtern.
  5. Klicken Sie «Suchen».

2. Abfrageregeln für einen Suchbegriff

Im Normalfall wird nach den Regeln der Full text search gesucht.

  • Unabhängig von Gross- und Kleinschreibung: Homberger oder homberger werden gefunden.
  • Es werden Wortanfänge gesucht. Der Suchbegriff wird nach hinten erweitert: hom findet Homberger und Hommel.
  • Die üblichen Sonderzeichen gelten als Leerzeichen (Punkt, Komma, Klammern, Bindestrich, Schrägstrich, Anführungszeichen etc.). Begriffe nach diesen Zeichen werden gefunden: homberg findet (Homberger) oder «Homberger»; gesell findet Versicherungs-Gesellschaft.
  • Alternative Schreibweisen werden gefunden: ö <–> oe, é <–> e, ç <–> c, ï <–> i: müller findet Mueller, énergie findet Energie, francois findet François (und umgekehrt).
  • Suche nach ganzem Feldinhalt: Wollen Sie in Organisationen nur UNO suchen, nicht aber alle Unterorganisationen der UNO, so setzen sie Punkte vor und nach dem Suchbegriff (.UNO.). Dies empfiehlt sich v.a. in der kombinierten Suche, wenn Sie nur Dokumente zu einer speziellen Organisation wollen, nicht aber zu deren Unterorganisationen.

Sie können aber auch die Simple comparison search verwenden. Hier wird genau die Zeichenkette, so wie sie eingeben wird, gesucht (unabhängig davon, ob am Wortanfang oder nicht). Bei dieser Suche müssen Anführungszeichen verwendet werden ("...").

  • Unabhängig von Gross- und Kleinschreibung: "berger" findet Homberger und Berger.
  • Verwenden für Trunkierung von Wortanfängen: "minister" findet Aussenminister, Innenminister, Verteidigungsministerium etc.
  • Genaue Zeichenkette eingeben, inkl. Sonderzeichen und Umlaute/Akzente: "2001(E" findet E 2001(E)-/1 (Bestandessignatur); "müller" findet Müller, aber nicht Mueller; "énergie" findet nicht Energie.
  • Die Wildcard (%) ersetzt 0, 1 oder mehrere Zeichen. "m%ller" findet Müller und Mueller. Achtung: Wird in der Mitte des Begriffs ein % gesetzt, so muss vorne und hinten auch ein % gesetzt werden: "m%ller" findet Mattmüller, aber nicht Bodenmüller (weil das Feld mit B und nicht mit M beginnt) –> "%m%lle%" findet Mattmüller, Bodenmüller, Zambelleti, aber auch einen langen Text mit den Bestandteilen "m" und "lle".
  • Spezialfall: Suche nach Text mit Anführungszeichen –> einfache Anführungszeichen verwenden: 'Ausstellung der "Royal' findet «Ausstellung der "Royal Air Force" in der Schweiz».
  • Suche mit Wildcards (%) macht die Abfrage langsamer.

Sonderfall: Suche mit Zahlen

  • In allen einfachen Textfeldern (alle ausser «Dodis-Nr.», «Datum/Zeitraum», «Alle» unter Dokument):
    • Zahlen werden als Text gesucht: 800 findet 800ème und 1'800. Ausnahme: 1945 findet zwar: 27. April 1945, aber nicht 27.4.1945 (Zahlen nach Punkt werden als Datum erkannt und nicht im Volltext indexiert).
    • "1945" (oder "4.1945") findet auch 27.4.1945.
    • Ein vollständiges Datum wird als Zeichenkette gelesen: 5.10.1942 ist dieselbe Abfrage wie "5.10.1942" (beide im Feld «Titel»).
  • Im Feld «Dodis-Nr.»: Bei Eingabe einer Zahl wird die entsprechende Dodis-Nr. angezeigt.
  • Im Feld «Datum/Zeitraum»:
    • Die eingegebene Zahl wird als Datum oder Zeitraum interpretiert: Korrekte Eingaben sind 5.5.1955, 5.1955, 1955, 55 (zweistellige Zahlen werden mit 19.. ergänzt). Bei Tag und Monat ist auch 05 (05.05.1955, 05.1955) erlaubt.
    • 10.1945 findet auch Datumsangaben wie *.10.1945.
    • Zeiträume müssen ohne Leerschläge und mit Bindestrich geschrieben werden: 5.5.1955–6.6.1956, 5.55-56 etc. (bei der ersten Datumsangabe wird immer auf Monats- oder Jahresanfang ergänzt, bei der zweiten auf Monats- oder Jahresende).
    • Bei Informationen aus der UEKDB mit einem Bezug als Datum (z.B. 1939–1945) wird nur das erste Datum in die Suche einbezogen. Nähere Informationen zum diesem Bezug siehe hier.
  • Im Feld «Alle» bei Dokument:
    • Eine einzelne Zahl wird als Dodis-Nr. interpretiert: 1955 findet die entsprechende Dodis-Nr. Andere Zahlenformate werden als Datum/Zeitraum interpretiert (siehe oben). Wollen Sie Dokumente mit dem Datum 1955 finden, dann müssen Sie das Feld «Datum/Zeitraum» wählen und 1955 eingeben.
    • Zeitperioden in Anführungszeichen werden ebenfalls als Periode gelesen, nicht als Zeichenkette: "1831–1900" findet Dokumente aus diesem Zeitraum. Soll tatsächlich die Zeichenkette 1831–1900 gefunden werden, dann müssen Sie "%1831–1900%" eingeben. Oder Sie suchen "1831–1900" einzeln in «Titel» und «Zusammenfassung».

3. Abfrageregeln für mehrere Suchbegriffe (Verknüpfungen)

  • Mehrere Suchbegriffe werden als AND-Verknüpfung gelesen.
  • Es können Begriffe in Anführungszeichen und Begriffe ohne Anführungszeichen kombiniert werden.
  • Folgende Operatoren sind möglich: AND, OR, NOT, (...). Bei mehreren Operatoren AND ausschreiben und Klammern verwenden, damit die Abfrage eindeutig ist: (atomenergie OR "énergie atomique") AND (Studienkommission OR (commission AND étude)).
  • Abfragen mit NOT können länger dauern.
  • Klammern benutzen, z.B. in Suche nach Organisation: Bundesrat not (question atomique).
  • Sonderfall «Alle» (bei Dokument): Kombination von Zahlen und Text:
    • Eine nicht als Datum erkennbare Zahl (ein-, drei-, fünfstellig) wird als Text interpretiert:
      - 352 atomenergie ergibt Treffer mit Titel «352. Forschungen auf dem Gebiete der Atomenergie» (352 wird als Text interpretiert).
      - 2530 Anfrage gibt keinen Treffer (da Datum «2530» gesucht wird).
      - Soll 2530 als Text interpretiert werden, dann muss "2530" Anfrage gesucht werden (oder die Option «Titel» gewählt werden, falls nur im Titel gesucht werden soll).
    • Zwei- oder vierstellige Zahlen sowie andere im Datumsformat geschriebene Zahlen (siehe oben) werden als Datum oder Zeitraum gelesen:
      1946 atomenergie findet entsprechende Dokumente von 1946.
      Atomenergie 1945–50 findet Dokumente mit Datum 1945–1950 mit «Atomenergie» in Titel oder Zusammenfassung.
    • 20.1.1948 doppelbesteuerungsabkommen findet ein Dokument mit entsprechendem Datum und Text.
    • "8393" 1899 abkommen findet Dokument Nr. 8394 (8393 und Abkommen im Text, 1899 als Datum).

4. Mehrsprachigkeit, Synonyme

In den Tabellen Personen, Organisationen, Geographische Bezeichnungen werden mehrsprachige und synonyme Begriffe verwendet. Bei Personen handelt es sich um verschiedene Schreibweisen, Namen mit und ohne Namen des Ehepartners, manchmal auch mit Titel (Papst, Fürst etc.). Bei den Organisationen und Geographischen Bezeichnungen steht in der Regel die französische Hauptbezeichnung zuoberst (diese erscheint auch in der Listenansicht), danach folgen anderssprachige Bezeichnungen, Abkürzungen und evtl. unübliche oder sogar falsche Schreibweisen, wie sie in den Dokumenten aufgefunden wurden. Die DDS-Redaktion bemüht sich, immer die französische und deutsche Bezeichnung anzugeben. Bei schweizerischen Behörden wird meist auch die italienische Bezeichnung aufgeführt; bei internationalen Behörden oft auch die englische. Und manchmal wird eine Organisation in ihrer Landessprache angegeben, z.B. «Sveriges Riksbank». Gerade bei Organisationen lohnen sich mehrere Abfragen mit verschiedenen Suchbegriffen (oder eine OR-Verknüpfung verschiedener Begriffe).
Das Thematische Verzeichnis wird nur in der Sprachen der jeweiligen Abfragemaske angezeigt. Gesucht werden kann aber in jeder der vier verwendeten Sprachen: Neutralitätspolitik findet in der französischen Suchmaske «Politique de neutralité».
Die Übersetzung der (normalerweise) französisch angegebenen Funktion (die eine Person innerhalb einer Organisation hat) wird angezeigt, wenn Sie mit dem Cursor über die Funktion fahren: ein gelbes Fenster öffnet sich (Tooltip).
Achtung: In den Feldern «Titel» und «Zusammenfassung» (bei Dokumenten), «Bemerkungen» (Personen), «Bemerkungen» und «Sitz» können keine Synonyme gesucht werden, d.h. Sie finden nur den Text, so wie Sie ihn suchen. Es empfiehlt sich, mit OR-Verknüpfungen zu arbeiten: bundesrat OR "conseil fédéral".

5. Thematisches Verzeichnis

Für die in den Dokumenten behandelten Themen wird ein thematisches Verzeichnis verwendet. Dieses Verzeichnis sollte vor der Recherche konsultiert werden. Beispiel: Suchbegriffe wie «Raubgold» oder «Nachrichtenlose Vermögen» sind nicht im thematischen Verzeichnis enthalten. Dokumente zu dieser Thematik finden Sie unter «Finanzbeziehungen».
Zusätzlich können entweder Informationen zu den bilateralen Beziehungen der Schweiz mit verschiedenen Ländern (von «Albanien» bis «Zypern») oder zu den Hauptbereichen der schweizerischen Aussenpolitik («Neutralitätspolitik» etc.) gefunden werden.

6. Bestandessignatur

Die Signaturen der Dokumente aus dem Schweizerischen Bundesarchiv (BAR) enthalten kein Archivkürzel. Signaturen aus anderen Archiven (bei «Info UEK») wird das Archiv angegeben.
Das Feld «Bestandessignatur» enthält bei Dokumenten, die ab September 2007 integriert worden sind, auch den Dossiertitel. Diese Angabe muss bei der Bestellung im BAR angeführt werden.

7. Tips und Hinweise

  • Bei Dokumenten, die auch in der Edition publiziert worden sind, sind ebenfalls die Anmerkungen (der DDS-Redaktion) in die Indexierung aufgenommen worden. Solche Dokumente können also Verknüpfungen zu Personen, Organisationen oder Geographischen Bezeichnungen haben, welche aus dem Dokument selbst nicht ersichtlich sind.
  • Es gibt keine Textsuche innerhalb des Dokumententexts selbst! Gesucht werden kann nur in der von der DDS-Redaktion verfassten Zusammenfassung (normalerweise in der Sprache des Dokuments, manchmal auch zweisprachig deutsch und französisch). Bei Ausnahmen wird dies im Feld "Zusammenfassung" angegeben ("Volltextsuche ist möglich").
  • Tip: Wollen Sie wirklich sicher sein, ob ein Name oder ein Begriff in Dodis vorkommt: Dann müssen Sie insgesamt dreimal eine Suche mit der Option «Alle» machen (in Dokument, Person, Organisation). Die Bemerkungsfelder von Personen und Organisationen sind nicht indexiert, es lohnt sich deshalb eine Suche über diese oft ausführlichen Texte.

Ausführliche Erläuterungen zur kombinierten Suche

1. Vorgehen

  1. Geben Sie – falls gewünscht – einen Suchbegriff (Dokumententitel, -zusammenfassung und/oder -datum) ein.
  2. Zusätzlich können Sie diese Textsuche kombinieren mit weiteren Schlagworten (Person, Organisation etc.), mit denen das Dokument verknüpft sein soll. Vergewissern Sie sich in der einfachen Suche, ob die gesuchte Person, Organisation etc. tatsächlich existiert und wie die Schreibweise ist (siehe einfache Suche, Punkt 2, Suche nach ganzem Feldinhalt).
  3. Sie können markieren, ob Sie einen Begriff nur als Unterzeichner, Verfasser, Empfänger oder erwähnten Begriff suchen wollen (standardmässig sind alle Felder markiert).
  4. Die Abfrage ist in «Dokumente», «Bibliographie» und/oder «Info UEK» möglich. Innerhalb «Dokumente» kann die Anzeige auf einzelne Dokumententypen eingeschränkt werden. Sie können aber auch alle Dokumententypen aufrufen und erst nachher die Resultatliste filtern.
  5. Klicken Sie «Suchen». Das Resultat wird immer eine Dokumentenliste (oder ein einzelnes Dokument) sein.

2. Abfrageregeln

Die Abfrageregeln sind dieselben wie in der einfachen Suche. Hinzu kommen folgende Regeln:

  • Die einzelnen Felder sind AND-verknüpft; innerhalb der Felder kann weiterhin mit den bekannten Operatoren AND, OR, NOT, (...) gearbeitet werden.
  • Als zusätzlicher Operator tritt das Komma (,) hinzu. Dieses kann in allen Feldern ausser «Dokument» verwendet werden und bedeutet: Das gesuchte Dokument soll mit Begriff A und B verknüpft sein. Beispiel:
    • in «Person»: petitpierre rougemont (Nachname) findet Dokumente, die mit den Personen verbunden sind, die in ihrem Namen «Petitpierre» und «Rougemont» haben. (Konkret werden hier alle Dokumente gefunden, die mit dem Namen (Max und Antoinette) Petitpierre-de Rougemont verknüpft sind.
    • in «Person»: petitpierre, homberger (Nachname) findet Dokumente, die mit den Personen Petitpierre und Homberger verknüpft sind (d.h. mit Personen, die in ihrem Namen «Petitpierre» oder «Homberger» haben).
    • in «Person»: Um die Suche auf Max Petitpierre und Heinrich Homberger einzugrenzen, geben Sie (petitpierre max), (heinrich homberger) (Vorname und Nachname) ein. Klammern benutzen!
  • Beispiele mit NOT:
    • in «Person»: petitpierre not rougemont findet alle Dokumente, die mit dem Namen «Petitpierre» verknüpft sind, nicht aber (nur) mit (Max und Antoinette) Petitpierre-Rougemont.
    • in «Person»: homberger not heinrich (Vorname und Nachname): findet Dokumente, die mit einem Namen verknüpft sind, der Homberger, aber nicht Heinrich enthält. Verknüpfungen mit Max Homberger werden aber gefunden.
    • in «Person»: homberger, not heinrich (Vorname und Nachname): findet Dokumente, die mit Homberger, aber nicht mit Heinrich verknüpft sind. (Weniger Treffer als im oberen Beispiel, weil hier auch andere Namen mit Heinrich als Vorname ausgeschlossen sind (= unbrauchbares Resultat).
    • in «Person»: petitpierre, not homberger: findet alle Dokumente, die mit Petitpierre, aber nicht mit Homberger verknüpft sind.
    • Klammern benutzen: (finn koren), not (dinichert paul) findet Dokumente, die mit Finn Koren, aber nicht mit Paul Dinichert verknüpft sind.
    • micheli pierre (Person, Vorname und Nachname) not (ligue and arabe) (Organisation, Name) schliesst Dokument Nr. 7583 (5.9.1950) aus.

Abfragen mit NOT können länger dauern.